Endspiel Kreismeisterschaft ASV Herpersdorf - SG Siemens.

Senioren B auch 2010 wieder Kreismeister

Die Senioren B konnte ihren Titelgewinn von 2009 auch 2010 wiederholen.

(Bericht von Jörg von Kopp)

Zum Endspiel mussten wir diesmal beim ASV Herpersdorf antreten. Bei Nieselregen und damit typischem Herbstwetter konnten wir nach dem Schlusspfiff den gut bespielbaren Rasen hochverdient als Sieger verlassen. Wie es dazu kam, nun der Reihe nach.

Die ersten 10 Spielminuten gab es in unserer Abwehr und im Mittelfeld ein ziemliches Durcheinander. Wir standen grundsätzlich zu weit weg von den Gegenspielern und ließen ihnen im Spielaufbau alle Freiheiten. Dies musste folgerichtig bestraft werden und so ging der ASV Herpersdorf durch Reinhold Steger mit einem Heber aus 40 Metern über den zu weit vor dem Tor stehenden Horst Zyder in Führung. Dadurch wurde jetzt die gesamte Mannschaft wachgerüttelt. Wir konnten nun unser Spiel ordnen und begannen zielstrebig und überlegt nach vorn zu spielen. Ab jetzt hatten wir ein deutliches spielerisches Übergewicht, doch konnten auch die Gastgeber immer wieder mit gefährlich vorgetragenen Kontern aufwarten. Unser druckvolles Spiel sollte aber bald die ersten zählbaren Erfolge bringen. So glich Ralf Hain nach energischem Solo durch straffen Schuss aus spitzem Winkel aus, wobei der Torwart bei seinem Schuss eher auf eine Flanke spekuliert hatte. Kurz darauf konnte Ralf nach schöner Eckballvorlage von Karsten Simon zur 2:1 Führung einköpfen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Gleich nach Wiederanpfiff hatten wir die große Möglichkeit nach Kopfball von Hans-Jürgen Steinbach die Führung auszubauen, doch konnte ein Herpersdorfer Verteidiger den Ball noch von der Torlinie schlagen. Die Herpersdorfer begannen nun energischer nach vorn zu spielen und erspielten sich einige gute Torchancen. Ihr Kapitän und Libero Karl Niedermayer schaltete sich in die Offensive ein und konnte auch durch Flachschuss den Ausgleich erzielen. Nun hätte das Spiel in den nächsten Minuten durchaus kippen können. Doch konnten wir durch einen leicht abgefälschten direkt verwandelten Freistoß durch Karsten Simon wieder in Führung gehen. Kurz darauf erhöhte Frank Walter auf 4:2. Nun erspielten wir uns wieder ein sichtbares Übergewicht, folgerichtig drückte dann Sven Hachmann in der 65. Minute mühelos eine Hereingabe von Alberto Cipriano aus kurzer Distanz den Ball zum 5:2 über die Linie. Nun spürten alle auf dem Platz, dass dies die Entscheidung war. Die Herpersdorfer machten es uns jetzt sehr einfach und ließen uns weitgehend ungestört, spielerisch durchaus sehenswerte Angriffe vortragen. Der Libero Jörg von Kopp schaltete sich jetzt auch in die Offensive ein und hatte etwas Pech, als sein Kopfball nach schöner Flanke von der rechten Außenlinie an die Latte klatschte. Kurz Zeit später hatte der Herpersdorfer Torwart keine Abwehrchance beim sehenswerten Gewaltschuss von Hartmut Faber aus 25 Metern. Den Schlusspunkt zum 7:2 Endstand setzte dann Alberto Cipriano nach Vorarbeit von Jörg von Kopp.

Wie der Spielbericht zeigt, war das Spiel nicht so einseitig, wie es das Ergebnis auf den ersten Blick aussagt, sondern bis in Mitte der zweiten Halbzeit abwechslungsreich und spannend. Zudem muss man beiden Mannschaften ein Kompliment machen für die beiderseits überaus faire Spielweise.

Gleich nach Abpfiff erfolgte die Pokalübergabe durch KSL Max Habermann und GSL Manfred Kressner. Max Habermann wünschte beiden Mannschaften für die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft im nächsten Jahr viel Erfolg.

Termine

Aktuell keine Veranstaltungen

- - -

Laden...

Aktuelle Berichte und Bilder

Sportplatz Echo

Ausgabe Mai 2020