Spielberichte Saison 2017 / 2018

29.04.2018 23. Spieltag

 

ASV - FC Troschenreuth 5:1

 

Klarer Heimsieg für den ASV

 

von WR

 

Nach der bitteren Niederlage gegen Eckenhaid ging es nun gegen den FC Troschenreuth.

Der ASV übernahm von Anfang an das Kommando und hatte mehr vom Spiel. Die Gäste standen fast über die gesamte Spielzeit mit bis zu vier Angreifern in der Hälfte des ASV konnten sich aber nur wenige Möglichkeiten erspielen.

Durch einen Doppelschlag von Gebhard ging der ASV in der 16. und 20. Spielminute in Führung.

Gute zehn Minuten später bekam Pabst den Ball. Dieser umrundete den Gästekeeper und erzielte das 3:0.

Mit dieser komfortablen Führung versuchte der ASV das Spiel weiter zu kontrollieren.

Es folgten bis zur Pause noch weitere klare Tormöglichkeiten welche zu leichtfertig vergeben wurden oder wo ein letzter Querpass die bessere Option gewesen wäre. So verpasste man es das Spiel zu Halbzeit bereits klar zu entscheiden.

 

In Hälfte zwei das gleiche Bild. Die Heimelf dominierte weiter das Geschehen und ließ die Gäste kaum ins Spiel kommen.

Die Entscheidung fiel in der 59. Minute. Weickmann bekam im Sechzehner den Ball und schob ein zum 4:0.

Nach diesem Treffer wurden die Gäste etwas mutiger und gingen bereits früher auf den ballführenden Mann.

In der 80. Minute erzielten die Gäste den Ehrentreffer. Ein Pass in den Rücken der Abwehr nutzte Kruse mit schöner Direktabnahme zum 1:4 aus Sicht von Troschenreuth.

Den Schlusspunkt setzte wieder Weickmann in der 89. Spielminute per Elfmeter.

 

Der ASV Herpersdorf gewann somit verdient mit 5:1 und festigte somit den 9. Tabellenplatz.

22.04.2018 22. Spieltag

 

ASV - SC Eckenhaid 1:2

 

Lucky Punch für Eckenhaid

 

von WR

 

Am gestrigen Sonntag stand für den ASV das Derby gegen den SC Eckenhaid an.

Bei sommerlichen Temperaturen war es die Heimelf die zunächst besser ins Spiel kam.

Bereits nach wenigen Minuten hatte man die große Chance zur Führung. Nachdem Eckenhaid den Ball im eigenen Sechzehner nicht klären konnte scheiterte man zuerst am Torwart und im Nachschuss dann an einem Abwehrspieler.

Der ASV ließ den Ball durch die eigenen Reihen laufen und versuchte dann passenden Moment für einen Pass in die Schnittstelle zu finden.

 

Eckenhaid ging mit der ersten richtigen Chance in Führung. Nach einem langen Ball Richtung Sechzehner war es Rene Götz der in der 30. Minute vorbei am Keeper zum 1:0 einschieben konnte.

Der ASV hatte in der Folge weiter mehr Ballbesitz konnte diesen aber bis zur Pause nicht in einen Torerfolg ummünzen.

 

Nach der Pause kam dann der schnelle Ausgleich durch die Hausherren. Nach einem tollen Spielzug bekam Weickmann im Zentrum den Ball und traft zum 1:1.

In der Folge ergaben sich im Mittelfeld mehr Räume und so schafften es beide Mannschaften ihre Angriffe zu spielen.

Der ASV hatte zwei große Möglichkeiten durch Gebhard, welche aber an Latte und einmal knapp neben dem Tor landeten.

 

Am Ende war es erneut Rene Götz welcher nach einer Flanke des SCE den Ball vor die Füße bekam und mit etwas Glück das 2:1 erzielen konnte.

Herpersdorf warf nun alles nach vorne konnte sich aber keine großen Chancen mehr herausspielen.

 

Die Gäste hätten kurz vor Schluss noch auf 3:1 stellen können, scheiterten aber freistehend am Keeper des ASV.

 

So blieb am Ende bei einem schmeichelhaften 2:1 Sieg für den SC Eckenhaid.

 

Mi. 18.04.2018 Nachholspiel

 

ASV - SV Wichsenstein 3:2

 

Sieg in letzter Minute

 

von WR


Im Nachholspiel unter der Woche war der SV Wichsenstein zu Gast an der Försterstraße.
Für den ASV war es ein wichtiges Spiel, wollte man doch den nächsten Schritt gehen und sich weiter
von den Abstiegsrängen entfernen.

Wichsenstein wollte nach dem Sieg gegen Kirchenbirgik natürlich nachlegen.


Die ersten Minuten gehörten der Heimelf. So hatte man gleich zu Beginn ein Doppelchance nach
einer Ecke bei der man allerdings zweimal an der Latte scheiterte.
Die Gäste versuchten ihrerseits frühzeitig zu stören und so eroberten Sie sich mehr und mehr
Vorteile im Mittelfeld.


Trotzdem ging der ASV durch Pabst der nach einem Fernschuss im nachsetzten traf in Führung.
Die Führung hielt nicht lange und die Gäste trafen in der 35. Spielminute per Freistoß zum 1:1.
Kurz vor der Pause erzielte der agile Abubakar das 2:1 für Wichsenstein.

 

Herpersdorf wechselte in der Pause zweimal. Der eingewechselte Dellweg traf gleich in der 48.
Minute nach tollen Solo zum 2:2.
Der ASV versuchte in der Folge hinten sicher zu stehen und nach vorne aber trotzdem gefährlich zu
bleiben.


Wichsenstein zeigte sich als schwieriger und gefährlicher Gegner und so musste die Abwehr der
Heimelf stets konzentriert bleiben.
Weder Herpersdorf noch Wichsenstein schaffte es in der Folge das Spiel entscheidend auf seine Seite
zu ziehen.


In der letzten Minute der Nachspielzeit gab es noch einmal einen Eckball für Herpersdorf. Nachdem
ein Spieler der Gäste nicht entscheidend an den Ball kam war es Spielertrainer Timm Loch der per
Kopf zum 3:2 Entstand für den ASV traf.

 

08.04.2018 19. Spieltag

 

ASV - SV Hiltpoltstein 4:2

 

Herpersdorf gewinnt packendes Spiel

 

von WR

 

Bei bestem Wetter traf der ASV Herpersdorf im Heimspiel auf die favorisierten Gäste aus Hiltpoltstein.

Herpersdorf kam ganz gut in die Partie und schaffte es die Gäste weitestgehend vom Tor fernzuhalten.

Diese waren trotz allem immer präsent und vor allem über Ihre linke Seite stets gefährlich.

 

In der 15. Minute bekam Herpersdorf einen Freistoß von der linken Seite zu gesprochen.

Diesen brachte man hoch Richtung Fünfer wo aus dem Getümmel heraus wohl Weickmann zuletzt am Ball war und die Heimelf in Führung brachte.

 

Fast im Gegenzug gab es auf der Gegenseite einen Freistoß für die Gäste.

Daniel Friedrich schnappte sich den Ball und verwandelte flach ins Torwarteck.

Hiltpoltstein schaffte es in der Folge durch ein paar Bälle in die Schnittstelle gefährlich zu werden, jedoch ohne Torerfolg.

Auch die Heimelf konnte bis zum Halbzeitpfiff weitere Akzente in der Offensive setzen.

 

Bereits kurz nach der Pause kam der Gast aus Hiltpoltstein durch Escherich zur 2:1 Führung.

Nach einem Stellungsfehler stand dieser allein im Sechzehner und schloss halb hoch und etwas glücklich zum Torerfolg ab.

Die Gäste wollten in der Folge natürlich nachlegen doch auch der ASV versuchte weiter sein Glück im Angriff.

Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Gäste die große Chance das Spiel zu entscheiden.

Erneut tauchte Escherich allein vor Pfister im Tor des ASV auf.

Dieser behielt im Duell die Oberhand und konnte den

Schussversuch abwehren und hielt seine Mannschaft somit im Spiel.

 

In der 75. Minute wurde Weickmann nach tollem Pass in die Tiefe Richtung Gästetor geschickt. Das folgende Laufduell mit dem Abwehrspieler entschied er für sich und schaffte es im Anschluss noch am Torwart vorbei um zum 2:2 Ausgleich einzuschieben.

 

Der ASV hatte nun Blut geleckt und wollte mehr. Die Gäste aus Hiltpoltstein standen hoch und so ergaben sich

Räume. So viel auch das 3:2 durch Lorenz welcher auf die Reise geschickt wurde und den Ball im Tor unterbringen konnte.

 

Den Schlusspunkt in einem guten Kreisklassenspiel setzte der agile Zeltner. Hach einem weiten Ball setzte er sich an der Toraußenlinie durch und verwandelte aus spitzen Winkel zum viel umjubelten 4:2 Siegtreffer.

18.03.2018 17. Spieltag

 

ASV - SV Bieberbach 3:2

 

ASV gewinnt bei eisigen Temperaturen

 

von WR

 

 

Einen wichtigen Dreier konnte der ASV gegen den SV Bieberbach einfahren.

 

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kam es bereits in der zweiten Spielminute zu einer kuriosen Szene. Nach dem der Gästekeeper einen ersten Schuss des ASV noch abwehren konnte war Spielertrainer Loch zur Stelle und konnte einnetzen.

 

 

Der Schiedsrichter pfiff das Tor allerdings wegen Abseits zurück. Da ein Spieler der Gäste aber von der Außenlinie wieder das Spielfeld betrat und das Abseits somit aufhob reklamierte die Heimelf und bekam das Tor nach Rücksprache des Schiedsrichters mit den Kapitänen doch zugesprochen.

 

Nun Reklamierten natürlich die Gäste und der Schiedsrichter nahm seine Entscheidung abermals zurück und blieb schlussendlich doch bei seiner ersten Entscheidung womit es beim 0:0 blieb.

 

 

Der ASV war in der Folge die etwas agilere Mannschaft.

 

Die Gäste kamen jedoch besser ins Spiel und die Heimelf bekam im Mittelfeld immer weniger Zugriff. Nach einem Ballverlust in Höhe der Mittellinie spielten die Gäste schnell nach vorne wo dann Kachrimanidis traf.

 

 

Nur kurze Zeit später konnte der ASV einen Flankenball noch klären welchen dann wiederum Kachrimanidis per Sonntagsschuss aus gut 25 Metern zum 2:0 verwandeln konnte.

Auf Seiten der Heimelf konnte Daniel Pabst noch vor der Pause zum 1:2 verkürzen.

 

 

Nach der Pause war es sofort der ASV Herpersdorf welche sich leichte Feldvorteile erspielte und auf den Ausgleich drängte.

 

Glück hatte man allerdings als ein gegnerischer Stürmer allein vor Torhüter Pfister scheiterte.

In der 65. Spielminute fiel dann der verdiente Ausgleich für die Heimmannschaft erneut durch Pabst.

 

 

Nur fünf Minuten später wurde Weickmann auf Seiten des ASV steil geschickt. Dieser umrundete einen Gegenspieler, welcher ihn dann im Strafraum mit einem Foulspiel stellte. Den fälligen Strafstoß verwandelte der gefoulte selbst zum umjubelten 3:2 Führungstreffer.

 

Herpersdorf versuchte in der Folge den Sack zu zu machen.

Große Chancen sprangen aber auf beiden Seiten nicht mehr heraus.

 

Somit gewann der ASV in einem allemal durchschnittlichen Spiel mit 3:2

15.10.2017 12. Spieltag

 

ASV - FC Eschenau 1:4

 

Negativlauf hält an

 

von WR

 

Zum dritten Eckental Derby innerhalb weniger Wochen hatte der ASV den FC Eschenau zu Gast.

Die Hausherren gingen stark gebeutelt in diese Partie und mussten zahlreiche Spieler ersetzen.

Das Spiel begann recht ausgeglichen und beide Mannschaften tasteten sich zu Beginn ab.

Die Eschenauer hatten in der Folge etwas mehr vom Spiel und gingen durch einen Doppelschlag in der 26. und 29. Minute in Führung.

Erst war es Horlamus per direktem Freistoß und kurze Zeit später nutzte Roser einen Patzer in der ASV Abwehr und musste nur noch einschieben.

Der ASV musste sich hiervon erst einmal sammeln und brachte nach vorne nur wenig zu Stande.

In der zweiten Hälfte war zunächst der ASV am Drücker und wollte den frühen Anschlusstreffer starten.

Dieser gelang Alex Zeltner in der 56. Spielminute. Genau in diese Drangphase hinein bekamen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen den Brandmüller klasse parierte.

Dies sollte der Heimelf zusätzlichen Aufschwung geben... dachte man. Denn in der 65. Minute stellte Schmitt auf Seiten der Gäste wieder den zwei Tore Vorsprung her.

Die Heimelf kam noch auf ein zwei Chancen schaffte es aber nicht mehr zurück ins Spiel zu kommen.

So viel in der 75. Minute durch Horlamus noch das 4:1 und der Sieg ging somit an die Gäste aus Eschenau die somit in der Tabelle an Herpersdorf vorbeizogen.

Der ASV bleibt im siebten Spiel in Folge ohne Sieg und steckt nun mitten im Abstiegskampf.

 

17.09.2017 7. Spieltag

 

ASV - SG Wolfsberg Geschwand 1:5

 

ASV desolat gegen gute Gäste

 

von WR

 

Der ASV hatte die Spielgemeinschaft Wolfsberg/Geschwand zu Gast.

Den besserplatzierten Gästen merkte man von Beginn an an das sie heute nichts herschenken wollten und so waren Sie sofort präsent. Es entwickelte sich in der Anfangsphase ein Spiel das die Gäste bestimmten wenngleich auch der ASV zu guten Möglichkeiten kamen.

So hatte der ASV die Chance zu Führung als Gebhard allein vor dem Torwart scheiterte.

Allerdings hatte man auch Glück das man die druckvolle Anfangsphase der Gäste ohne Gegentor überstand.

In der 20. Minute gab es dann Handelfmeter für den Gast welchen Florian Kirsch souverän verwandelte.

Die Heimmannschaft hatte in der Folge keinerlei Zugriff mehr und erleichterte dem Gegner durch kapitale Fehler Möglichkeiten am laufenden Band.

Folgerichtig war das 2:0 in der 27. Spielminute für die Gäste durch Nico Winter welcher allein vor dem Tor ins kurze Eck traf.

Die Tore drei und vier fielen nach dem gleichen Schema. Allein Richtung Sechzehner unterwegs musste die SG den Ball nur noch quer legen wo der Mann des Tages, Florian Kirsch, bereits vor der Pause zum 4:0 erhöhte.

Nach einer Ecke konnte Gebhard per Kopf noch vor dem Halbzeitpfiff zum 1:4 verkürzen.

Die Gäste nutzen die sich bietenden Räume mustergültig und so gingen diese mit einem komfortablen Vorsprung in die Kabine.

 

Die zweite Halbzeit lief in etwa wie Halbzeit eins. Herpersdorf spielte zwar mit nach vorne und hatte gute Möglichkeiten, welche nicht genutzt werden konnten, lieferte aber weiterhin eine ziemlich bescheidene Defensivarbeit ab.

Man ließ dem Gegner viel zu viel Platz und Raum und so konnten sich diese schön durch das Mittelfeld kombinieren.

Nach hohem Zuspiel auf Igl setzte sich dieser gekonnt gegen einen Abwehrspieler durch und sah sich in der Folge im eins gegen eins im Vorteil und netzte zum 5:1 ein.

Dank einer guten Torwartleistung auf Seiten der Heimmannschaft blieb es am Ende, nach einem desolaten Spiel des ASV, bei einer 1:5 Klatsche.

Glückwunsch an die SG Wolfsberg/Geschwand welche die Schwächen und das fehlendes Engagement der Heimelf an diesem Tag eiskalt ausnutzten und somit verdient gewannen.

Für den ASV heißt es nach diesem Spiel Mund abputzen und weitermachen um am Freitag im Derby gegen Eckenhaid eine Reaktion zu zeigen.

 

01.09.2017 5. Spieltag

 

ASV - TSC Bärnfels

 

4:1 Heimerfolg

 

von WG

 

Auf Wunsch des TSC Bärnfels wurde das Spiel auf Freitag 18:30 Uhr vorverlegt.
Deshalb fand die Partei auf den gut bespielbaren B- Platz statt.

 

Der TSC kam gut in die Partei und erzielte in der 9. Spielminute durch Berner Dominik die 1:0 Führung für die Gäste.
Die ASV Abwehr versäumte es den Ball aus der Gefahrenzone zu bugsieren.
Den 1. Versuch konnte ASV Keeper Brandmüller per Fuß zwar noch abwehren aber beim 2. Versuch war er auch machtlos und so musste man wieder einen Rückstand hinterherlaufen.

 

Durch diesen Vorsprung im Rücken spielte der TSC couragiert nach vorne ohne jedoch nutzen daraus zu ziehen.

 

Der ASV drängte natürlich schnellst möglichst den Ausgleich zu erzielen und hatte auch die bessere Spielanlage, die aber allzu oft durch die kämpferische und harte Gangart des TSC Bärnfels zunichte gemacht wurde.


So konnte sich Bärnfels mit der knappen Führung in die Pause retten.

 

Die Ansprache des ASV Trainers zeigte Wirkung und mit einschalten des Flutlichtes
legte der ASV nochmals eine Schippe drauf.


Zum Anpfiff der 2. Halbzeit kam mit Daniel Pabst der leicht angeschlagen war ein weiter Stürmer.
Dieser brauchte nicht lange um in das Spiel zu kommen und setzte gleich Akzente.
In seiner typischen Art narrte er mehrere Spieler und netzte eiskalt in der 53. Minute zum viel umjubelten Ausgleich ein.

 

Kurze Zeit später nochmals eine Schrecksekunde für den ASV.
Ein Bärnfelser Stürmer setzte sich gekonnt bis zur Grundlinie durch, wurde dabei von einen ASV´ler bedrängt.
Zum Glück ließ sich dieser Spieler nicht fallen und so verpuffte auch diese Gelegenheit.

 

Jetzt kann man spekulieren was wäre passiert der Schiri hätte gepfiffen und der TSC hätte den fälligen Strafstoß verwandelt.

 

Nun nahm aber endgültig der ASV das Spiel in die Hand in erspielte sich gute Möglichkeiten.
Der Ball lief teilweise wie am Schnürchen und der TSC hatte meistens das nachsehen.


Innerhalb von 7. Minuten brachte sich der ASV auf die Siegerstraße.
In der 72. Minute erzielte Nico Gebhard die 2:1 Führung.
Daniel Pabst legte mit seinen zweiten Treffer zur 3:1 Führung nach, ehe wiederum Nico Gebhard in der 79. Spielminute auf 4:1 erhöhte.

 

Bei etwas mehr Ruhe, Übersicht und Cleverness hätte der ASV das Ergebnis noch höher gestalten können.
Somit bleibt der ASV auch im fünften Spiel ungeschlagen  und befindet sich momentan auf einen guten 6. Tabellenplatz.

 

Jungs weiter so, ihr seid auf den richtigen Weg.

 

20.08.2017 3. Spieltag

 

ASV - SC Egloffstein

ASV verschenkt drei Punkte

 

von WR

 

Am dritten Spieltag hatte der ASV den Aufsteiger aus Egloffstein zu Gast.

Im Vorfeld der Partei überreichte die Erste Mannschaft einen Scheck in Wert von 500 Euro an das Vereinsmitglied Lars Förster und beteiligte sich damit an zahlreichen Spendenaktionen für eine Sportprothese.

Wir wünschen Lars auf seinem Weg weiterhin alles erdenklich Gute.

 

Die Heimelf hatte sich an diesem Tag viel vorgenommen und wollte unbedingt den ersten Dreier der Saison einfahren.

Doch bereits nach drei Minuten musste man den ersten Rückschlag einstecken.

Eine Freistoßflanke wurde per Kopf nach innen gelenkt wo Messingschlager Max zum 1:0 für die Gäste einschob.

Der ASV war zwar von Anfang an die spielerisch bessere Mannschaft schaffte es aber nicht dies auch schnell in Erfolg umzumünzen.

Nach dreißig Minuten stand es dann auf einmal 2:0 für den Gast.

Ein unnötiger Freistoß aus knapp 18 Metern verwandelte Maximilian Oeh.

Die Heimelf war jedoch keineswegs geschockt und die restlichen Minuten bis zur Pause war man klar feldüberlegen. In der 41. Spielminute wurde nach schönem Spielzug über die außen Nico Gebhard Richtung gegnerisches Tor geschickt wo er zum 1:2 Anschlusstreffer einschob.

Fast hätte man noch vor der Pause den Ausgleich erzielt.

 

Nach der Pause das selbe Bild. Der ASV begann Druckvoll und hatte schnell Möglichkeiten zum Ausgleich welche jedoch teils kläglich vergeben wurden.

So überstanden die Gäste diese Phase und konnten sich in der Folgezeit etwas Luft verschaffen.

Es ergab sich eine gute Chance für Egloffstein als ein Stürmer aus spitzem Winkel knapp am Pfosten vorbei schoss.

Das Spiel wurde indes immer ruppiger und die Gäste wussten sich oftmals nur mit einem Foul zu helfen.

Die Akteure des ASV ließen sich dadurch Zusehens aus der Ruhe bringen und agierten oftmals zu hektisch anstatt das Spiel zu beruhigen.

Trotzdem hatte man weiter ein großes Chancenplus und das 2:2 lag in der Luft.

In der 68. Minute war es dann erneut Gebhard der mit einem strammen Schuss aus gut 20 Metern unhaltbar traf.

Der ASV drückte weiter auf den Sieg vergab aber die sich ihm zahlreich bietenden Möglichkeiten nicht und so wurde die Zeit immer enger.

In der Schlussphase musste dann noch jeweils ein Spieler auf jeder Seite nach wiederholtem Foulspiel frühzeitig zum Duschen gehen.

Es blieb am Ende bei einem enttäuschenden 2:2 für die Heimmannschaft welches man sich selbst zuzuschreiben hat.

Egloffstein hatte aus dem Spiel heraus vielleicht zwei Chancen, sie nutzen dafür aber ihre Standards eiskalt und holten sich damit genauso wie der ASV Ihren zweiten Punkt.

 

3.   Min 0:1

30. Min 0:2

41. Min 1:2 Gebhard

68. Min 2:2 Gebhard

 

06.08.2017 1. Spieltag

 

ASV - FC Betzenstein

 

Unentschieden zum Auftakt

 

von WR

 

Zum ersten Saisonspiel hatte der ASV den FC Betzenstein zu Gast.

Die Heimelf war zu Beginn das Leicht bessere Team und konnte vereinzelt gute Kombinationen zeigen.

Oftmals war es Pabst der sich über die außen durchsetzen konnte. Im Anschluss fand er aber entweder keinen Abnehmer im Sechzehner oder die Bälle wurden zu ungenau gespielt.

Auf der Gegenseite musste Dellweg Mitte der ersten Hälfe in höchster Not im eins gegen eins parieren.

Betzenstein kam besser ins Spiel und war vermehrt durch Standards gefährlich.

 

In der zweiten Hälfte dauerte es nicht lange und der ASV konnte das 1:0 durch Nico Gebhard erzielen.

Bei einer schönen Einzelaktion tankte er sich durchs Mittelefeld und konnte zentral aus gut 20 Metern ins linke untere Eck abschließen.

In der Folge hatte der ASV noch Chancen auf 2:0 zu erhöhen.

Dies gelang jedoch nicht und die Möglichkeiten blieben ungenutzt.

Betzenstein kam in der Folge wieder besser ins Spiel und so schafften sie in der 86. Spielminute durch Potzner noch den verdienten Ausgleich.

 

48. Min. 1:0 Gebhard

86. Min. 1:1

Termine

WM 2018

Übertragung der

Deutschland-Spiele + Finale

 

Sa. 07.07.2018

Stammtisch im Sportheim

 

Fr-So. 13.-15.07.2018

ASV Sportwochenende mit

Eckental Pokal

Laden...

Aktuelle Berichte und Bilder

Sportplatz Echo

Ausgabe April 2018

Besucherzähler

seit 05.11.2013